Image

Monitoring und Analyse

Wir übernehmen für Sie alle Aufgaben rund um das Kommunikations-Controlling: Wir beobachten Printmedien wie Zeitungen, Zeitschriften und Anzeigenblätter für Sie und übermitteln die gefundenen Beiträge als Presseschau oder über unser Clippingportal. Mit Hilfe dieses Onlineportals können Sie alle Nachweise selbst verwalten, mit Kollegen oder Agenturen teilen und bei Bedarf zu Pressespiegeln zusammenfassen. Auch Onlinemedien werden von uns beobachtet: Nachrichtenseiten, aber auch Social Media wie Blogs, Facebook, Twitter, Google+, Youtube & Co. Alle Treffer zu Ihren Suchprofilen erhalten Sie per E-Mail oder RSS und über das Clippingportal. Gern werten wir Ihre Medienresonanz inhaltlich aus, prüfen jede Meldung auf ihren thematischen Bezug, auf Akteure, Tonalität und Zuschreibungen und erstellen daraus eine fundierte Bilanz Ihrer Kommunikationsleistung. Wenn Sie mehr über unsere Analyseangebote erfahren möchten, folgen Sie bitte diesem Link zur Hauptseite von GOLDMEDIA ANALYTICS.

blätterwald ist GOLDMEDIA ANALYTICS

Seit ihrer Gründung 2009 ist die GOLDMEDIA-Gruppe um Prof. Dr. Klaus Goldhammer Miteigentümer der blätterwald GmbH. Der Kommunikationswissenschaftler fungierte von Beginn an als Berater und als Investor bei blätterwald und hat das Unternehmen zum 1.1.2013 mehrheitlich übernommen. Damit verbunden ist die vollständige Eingliederung in die GOLDMEDIA-Gruppe und eine Namensänderung zu GOLDMEDIA Analytics, die sowohl die Verbundenheit mit der Muttergesellschaft, als auch den Arbeitsschwerpunkt Medienanalyse unterstreichen soll. In der GOLDMEDIA-Holding haben sich assoziierte Medienberater und fünf weitere Unternehmen zusammengeschlossen: GOLDMEDIA Consulting, GOLDMEDIA Marketing, GOLDMEDIA Custom Research, GOLDMEDIA Innovation und GOLDMEDIA Political & Staff Advising. GOLDMEDIA bietet Forschung, Beratung und Dienstleistungen für die gesamte Kommunikations- und Medienbranche. Der Produktbereich Beobachtung mit den Dienstleistungen Online- und Social-Media-Monitoring, Printclippings, TV- und Hörfunkbeobachtung sowie digitaler Pressespiegel wird weiterhin unter der Bezeichnung "blätterwald" angeboten. Mehr zur GOLDMEDIA-Gruppe und GOLDMEDIA Analytics erfahren Sie hier.

Wir sind eine "Fair Company"

GOLDMEDIA ANALYTICS hat sich verpflichtet, die Regeln für faire Unternehmen einzuhalten und z. B. keine Vollzeitstellen durch Hospitanten oder Volontäre zu ersetzen, keine Praktikanten mit der Aussicht auf eine spätere Festanstellung zu ködern und diesen auch eine adäquate Aufwandsentschädigung zu bezahlen. Die Initiative Fair Company wurde von karriere.de ins Leben gerufen, dem Jobportal von Handelsblatt und Wirtschaftswoche. Mehr Informationen dazu finden Sie unter faircompany.karriere.de. Studierende der Kommunikationswissenschaften oder verwandter Fächer, die sich für ein Praktikum bei GOLDMEDIA ANALYTICS interessieren, schicken Ihren Lebenslauf bitte an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie es sehen können

Social Influencer aktivieren

Wir erheben den Status Quo der redaktionellen Einbettung Ihres Unternehmens im Social Web, insbesondere in Foren, Blogs und Onlineangebote mit thematischer Nähe und erstellen danach ein Konzept für die Aktivierung von Influencern mittels Kooperationen, kostenloser Bereitstellung von Fach-, Experten- und Multimedia-Content, Linktausch und Incentives – (keine Anzeigenschaltung!). Ziel ist die Generierung von qualitativ hochwertigen, thematisch passenden Backlinks und die Steigerung der Zugriffs- und Benutzerzahlen auf Ihren Zielseiten. Eine Social Influencer Activation Kampagne ist mittel- bis langfristig anzulegen und mündet in eine Abschlussanalyse und ein detailliertes Erfolgs-Reporting. Mehr Informationen in dieser Präsentation

Das Wordpress-Blog von GOLDMEDIA ANALYTICS

Widerhall

  • Mit E-Paper aus der Zeitungskrise? Zahlen zum Berliner...

    11.04.2014 - 11:44

    iPad mit Zeitungsmotiv ¬© stockWERK von FotoliaDie¬†Berliner Tageszeitungen mussten in den vergangenen¬†drei Jahren einen deutlichen Einbruch¬†ihrer¬†Verkaufszahlen hinnehmen. Die digitalen Zeitungsausgaben, so genannte E-Paper, verzeichnen dagegen ein Wachstum – allerdings bei den verschiedenen Zeitungstiteln unterschiedlich stark und insgesamt auf niedrigem Niveau.¬†Spitzenreiter und zugleich gr√∂√üter Verlierer des Berliner Zeitungsmarktes ist ein¬†Boulevardblatt…

    nämlich die nach eigenem Bekunden größte (in Zentimetern) Zeitung Berlins: die B. Z. Sie verkaufte im ersten Quartal...

  • Berlin als Gr√ľnderstandort in den Medien

    10.04.2014 - 11:16

    Alexanderplatz (c) VisitBerlinAlle reden von Berlin als dem deutschen Silicon Valley, dem neuen Mekka f√ľr Start-ups. Wirklich alle? Und was genau wird da geschrieben? Wir haben uns die Berichterstattung Anfang des Jahres angesehen und festgestellt, das die Medien ein durchaus differenziertes Bild von der Gr√ľnderhauptstadt zeichnen. Der Beitrag ist hier im Goldmedia-Blog erschienen.

     


 

Analyseportal

Zum Analyseportal GOLDMEDIA CARTA

Selbst sammeln – Geld sparen

blätterwald ist auf Non-Profit-Organisationen eingestellt und arbeitet gerne mit deren selbst gesammelten Zeitungsausschnitten. Wir "labeln" diese Clippings einheitlich, ergänzen fehlende Daten, stellen sie zu Presseschauen zusammen, digitalisieren auf Wunsch und rechnen für Sie mit der VG Wort ab.

 

Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter von Goldmedia an, um mehr über Medienforschung und Medienberatung zu erfahren.