5 Argumente für PR-Evaluation

1.
Die Medienresonanzanalyse zeigt schwarz auf weiß, ob Ihre Pressearbeit erfolgreich war, ob sich Zeit- und Finanzaufwand gelohnt haben und wo ungenutzte Potentiale liegen.

2.
Die Medienresonanzanalyse dient als Erfolgsnachweis gegenüber Sponsoren, Förderern und Vorgesetzten – Meldungshäufigkeit, Reichweiten und Anzeigengegenwert werden nachvollziehbar statistisch belegt.

3.
Die Medienresonanzanalyse lässt Ihren Presseverteiler wachsen, denn alle Journalisten, die über Ihre Organisation berichtet haben, werden samt Adresse erfasst und können zukünftig in die Pressearbeit einbezogen werden.

4.
Die Medienresonanzanalyse liefert ein Gesamtbild davon, wie Ihre Organisation und deren Mitarbeiter, Mitglieder oder Vorstände von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden.

5.
Die Medienresonanzanalyse verwertet sämtliche Informationen aus den ohnehin vorliegenden Zeitungsausschnitten, die andernfalls ungenutzt verloren gingen.  

 

 

 

 



 

Analyseportal

Zum Analyseportal GOLDMEDIA CARTA

Akteure platzieren 

Formulieren Sie die Kernaussage Ihrer Pressemitteilung als Zitat des Geschäftsführers oder Vorstands und positionieren Sie es weit vorne im Text. Erklären Sie dessen Funktion gleich nach der direkten Rede, Beispiel: "sagt Einrichtungsleiter Peter Müller". Liefern Sie mit der Pressemitteilung ein Portraitfoto des Zitierten oder bieten Sie einen Link zu einem Foto an.

 

Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter von Goldmedia an, um mehr über Medienforschung und Medienberatung zu erfahren.