Füllanzeigen nutzen

Füllanzeigen sind eine gute Möglichkeit, für die eigene Organisation zu werben. Die Setzer von Zeitungen und Zeitschriften greifen gerne auf Füllanzeigen von nichtkommerziellen Organisationen zurück, wenn im Werbeteil ihres Mediums Lücken zwischen den bezahlten Anzeigen bleiben. Früher mussten Organisationen druckfähige Vorlagen per Post an Verlage schicken. Heute geht das viel einfacher...

Denn dank des Internets können Sie im Pressebereich Ihrer Internetseite Füllanzeigen mit verschiedenen Motiven, in verschiedenen Größen (über eine, zwei oder mehr Spalten) und Formaten (hoch-/querformatig) digital abrufbar machen. Um die Layouter auf diesen Service hinzuweisen, sollten Sie ihnen von Zeit zu Zeit eine E-Mail oder besser noch einen Brief mit der entsprechenden Webadresse schicken.

Ein gelungenes Beispiel für die Bereitstellung verschiedener Anzeigenmotive in variierenden Formaten findet sich übrigens im Pressebereich der Internetseite von Aktion Deutschland Hilft.

 

Analyseportal

Zum Analyseportal GOLDMEDIA CARTA

Kämpfen Sie für Ihren Etat

Manche Geschäftsführer glauben, der einzige Unterschied zwischen Werbung und PR bestünde darin, dass Werbung teurer sei. Doch der Hauptunterschied zwischen beiden Marketinginstrumenten ist die unterschiedliche Wirkung – auch PR gibt es nicht zum Nulltarif! Abgesehen von Lohnkosten und Büromaterial benötigen Sie Geld für...

weiter …
 

Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter von Goldmedia an, um mehr über Medienforschung und Medienberatung zu erfahren.