Lernen Sie, PR-Ergebnisse selbst zu evaluieren

Einladung zum Workshop "Medienanalyse selbst gemacht"

Wie viele Leser wurden über die Arbeit Ihrer Organisation informiert? Was für Medien haben berichtet, welche Themen und Images wurden dabei transportiert? Immer mehr Pressereferenten möchten den Erfolg ihrer Arbeit kennen. Auch um die Effizienz der eigenen Arbeit einschätzen und erhöhen zu können. Für Non-Profit-Organisationen sind die Beauftragung eines Ausschnittdienstes und die Analyse der Medienresonanz durch externe Dienstleister allerdings oft zu kostspielig. Dabei lässt sich vieles auch mit einfachen Mitteln selbst bewerkstelligen, wenn man die Grundlagen der PR-Evaluation kennt und einige Regeln beachtet. Der Gründer und Geschäftsführer von blätterwald, Oliver Numrich, lädt Presseverantwortliche von Non-Profit-Organisationen deshalb zum Workshop „Medienanalyse selbst gemacht“ ein. Einen Tag lang soll es um das preiswerte Auffinden von Meldungen zur eigenen Organisation und um deren richtige Dokumentation gehen, um die Grundlagen der inhaltlichen Auswertung und schließlich um das Verfassen eines Berichts und das Erstellen von Diagrammen in Excel. Ziel der Kurses ist, jeden Teilnehmer in der Lage zu versetzen, selbständig eine Analyse der Medienresonanz für seine Organisation zu erstellen.

Termin: 30.9.2010, 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr, Ort: Berlin.Mitzubringen sind Laptop mit Tabellenkalkulationsprogramm wie Microsoft Excel oder Open Office Calc. Die Kosten pro Teilnehmer/in betragen 395€, für VENRO-Mitglieder gibt es eine Ermäßigung auf 345€. Ablaufplan und Anmeldeformular finden Sie hier

TV im Abo: Mitschnitt für 21€

Keine Hinweise, sondern vollständig geschnittene Beiträge

Was nützt der Hinweis auf eine Sendung, wenn Sie den Inhalt nicht kennen? Statt des bloßen Hinweises auf eine ausgestrahlte Sendung erhalten Sie von uns automatisch den kompletten Mitschnitt aller TV-Beiträge, die Ihrem Suchprofil entsprechen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Sie verpassen keinen Beitrag mehr, müssen Redaktionen nicht um Mitschnitte bitten und reduzieren dabei die Kosten erheblich: Während Mitbewerber zwischen 42€ und 65€ pro Mitschnitt verlangen, veranschlagt blätterwald lediglich 21€ pro TV-Beitrag. Die monatliche Grundgebühr für Medienbeobachtung von 49€ macht sich so bereits ab dem 3. Mitschnitt bezahlt. Grade für Kunden mit kleinem bis mittlerem Meldungsaufkommen ist so ein Abonnement nicht nur praktisch, sondern auch kostensparend. Gerne erstellen wir Ihnen ein persönliches Angebot.

kurz&knapp

Pressetexte im Netz wiederfinden

Jeder Internetnutzer kennt das: Mühsam formulierte Texte werden im Internet gnadenlos kopiert und weiterverwendet. Das kostenlose Tool UN.CO.VER sucht nach Textbausteinen, um Verletzungen des Urheberrechts zu ermitteln. Zweckentfremden Sie das Programm doch einfach, um heraus zu finden, wer Ihre PM' übernommen hat! Zur Webseite.

Willkommen im Club

Wir begrüßen die neuen Kunden ASA-Programm/Inwent, Oxfam Deutschland e. V., Bundesverband der Energie- und Klimaschutzagenturen e. V., DRK Service GmbH und Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland. Herzlich willkommen im Blätterwald! 

 

Analyseportal

Zum Analyseportal GOLDMEDIA CARTA

PR zum Nulltarif

Wenn Ihre Organisation EU-Fördermittel aus Programmen wie EFRE oder ESF erhält, sind Sie zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit angehalten und sollen die Förderprogramme dabei stets erwähnen. blätterwald hilft Ihnen, diese PR-Leistungen zu erbringen. Das Beste daran: Der PR-Etat ist in den Fördermitteln enthalten - Sie müssen nichts dazu bezahlen!

 

Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter von Goldmedia an, um mehr über Medienforschung und Medienberatung zu erfahren.